Funktionsweise des Hörgeräts

Die wesentlichen Bestandteile eines Hörgeräts sind das Mikrofon, der Verstärker und der Hörer. Der Schall wird von dem Mikrofon aufgenommen und in elektrische Signale umgewandelt. Diese werden durch den Verstärker entsprechend der Hörgeräteeinstellung und der Hörkurve verstärkt. Anschließend wird das verstärkte elektrische Signal vom Lautsprecher wieder in Schall umgewandelt. Somit wird es Ihnen ermöglicht Schalleindrücke, die Ihr Ohr nicht mehr wahrnehmen kann, durch den Verstärkungseffekt des Hörgerätes wieder klar und deutlich zu hören.

Die Stromversorgung des Hörgerätes erfolgt über eine spezielle Hörgerätebatterie (Zink-Luft-Batterie). Abhängig von der Hörgeräteeinstellung, der eingebauten Technik und der Größe der Batterie hält sie im Schnitt sieben bis zehn Tage. Kleinere Batterien halten eher fünf Tage die Größeren teilweise bis zu zwei Wochen.