Gehörschutz

Lärm

Es gibt verschiedene Möglichkeiten das Gehör vor Lärm zu schützen. Doch was ist eigentlich Lärm? Als Lärm wird Schall bezeichnet, welcher als lästig oder störend empfunden wird oder das Gehör bzw. die Gesundheit schädigt. Ein einmaliges Schallereignis mit einem Lärmpegel von über 120 dB(A) kann das Gehör schädigen (akutes Schalltrauma). Stetig einwirkender Lärm, wie bei einer Einflugschneise eines Flughafens, kann zu einem großen Problem werden. Da die Menschen nachts nicht richtig zur Ruhe kommen, belastet dies den ganzen Körper, welcher beispielsweise mit Herz-Kreislauf-Erkrankung reagiert. 
Lärm an sich wird individuell empfunden. Eine leise tickende Uhr kann unter Umständen genauso lästig sein wie ein Rockkonzert, obwohl dieses wesentlich lauter ist. 

Vom Gesetzgeber her ist der Arbeitgeber verpflichtet ab einen Schallpegel von 80 dB(A) im Arbeitsbereich Gehörschutz zur Verfügung zu stellen, da es sich um einen sogenannten Lärmbereich handelt. Herrscht in einem Arbeitsbereich ein Lärmpegel von über 85 dB(A) ist dieser sogar als solcher mit dem Gebotszeichen „Gehörschutz benutzen“ zu kennzeichnen. Somit sind die Arbeitnehmer sogar dazu verpflichtet den bereitgestellten Gehörschutz zu tragen.

Gehörschutz

Das Gehör vor lästigen und schädlichen Schall zu schützen ist sehr wichtig. Schließlich wollen wir uns nicht ausmalen wie es ist, wenn unser Gehör beeinträchtigt oder gar verloren ist. 

Die Bandbreite des Gehörschutzes ist groß, weil jeder Mensch verschiedene Anforderungen an seinen Gehörschutz stellt. Daher ist vorab zu klären, welche Art Lärm bzw. Schall gedämmt werden soll und ob der Gehörschutz individuell gefertigt werden soll oder ein Standartschallschutz ausreichend ist. 

Standardgehörschutz

Eine einfache und schnelle Möglichkeit seine Ohren vor Lärm zu schützen bietet der Standardgehörschutz. Diesen gibt es in verschiedenen Formen wie beispielsweise in Stöpsel-, Lammellen- und Bügelform. Auch Kapselgehörschutz ist schnell zur Hand und leicht zu bedienen. Teilweise sind diese auch mit Filtern ausgestattet, um nur spezielle Frequenzbereiche zu dämmen. Für den Schutz des Trommelfells vor Wasser, wie er beim Schwimmen oder Duschen notwendig sein kann, steht der Aqua Fit bzw. der SwimSafe zur Verfügung. Wer Schwierigkeiten beim Druckausgleich im Flugzeug hat, dem kann auch mit EarPlanes und Fly Fit geholfen werden.

Individuell hergestellter Gehörschutz

Als Grundlage für einen individuell hergestellten Gehörschutz dient eine zuvor gefertigte Ohrabformung. Unliebsame Druckstellen wie bei dem Standartgehörschutz gehören deshalb der Vergangenheit an. Das Endprodukt ist in verschiedenen Materialien meist jedoch aus Silikon zu erhalten. Je nach Bedarf und Anforderung wird ein entsprechender Filter eingesetzt, damit gewisse Schallanteile mehr oder weniger gedämmt werden. Bei uns erhalten Sie Gehörschutz für Musiker und Konzertgänger, Arbeiter, Jäger und Schützen, Motorradfahrer und Sportfahrer. Zudem fertigen wir auch Schlaf- und Spritzwasserschutz individuell für Ihre Ohren.

In Ear Monitoring

Mit Hilfe eines In ear Monitorings kann jegliche Art Schall (wie zum Beispiel auch Musik) direkt zum Ohr geleitet werden. Es besteht aus zwei Teilen. Zum einen Sender mit Lautsprecher und einen Ohrpaßstück, welches individuell nach einer Ohrabformung für Sie hergestellt wird.